VBT – Abschied nehmen

Hej,

jetzt ist es vorbei die VBT. ….V..B..T…. drei Buchstaben die für so viel stehen. VBT ist aber weit aus mehr als nur drei Buchstaben. VBT ist nämlich mit das beste was ich in meinem Leben bis jetzt erleben durfte.

VBT ist was einzigartiges, was das du nie mehr in deinem Leben vergessen wirst. Es sind sechs Tage die du vorher eventuell gar nicht brauchst, aber hinterher dich um so mehr dran zurück erinnerst lassen und du sie wieder brauchst.

Es gibt Tage die dort unterschiedlicher nicht sein können, denn jetzt bist du grade fröhlich und in zwei Minuten hast du Pippi in den Augen. Ja, bei uns wurde viel gelacht, aber auch viel geweint. Nicht vor Trauer sondern vor Freude. Weinen ist nicht schlimm, jeder durfte die ein oder andere Träne verdrücken und niemand wurde deshalb doof angemacht o.ä. (Was nicht selbst verständlich ist!)

 

Ganz ehrlich, vor der VBT dachte ich so „Okay fahre ich mal dorthin“, aber als dass was man in seinem Leben unbedingt bräuchte, sah ich es jetzt nicht so. Jetzt weiß ich, dass ich es gebraucht habe.

Man bekommt so viel von den Teamern gesagt, wie; wo; was; sein kann. Es gibt zwar nichts was dich vor alles schützen kann , aber vieles. Nicht nur der Inhalt ist entscheidend, auch die Leute mit denen man diese VBT verbringt. Man kannte sich vorher gar nicht, aber hinter umso mehr. Aus Fremde wurden Freunde und dass hoffentlich fürs Leben. (Vermisse euch jetzt schon)

 

Ich bin allen so dankbar, dass…

… ich euch kennenlernen durfte.

… wir auch wenn man sich so gut wie  gar nicht kannte, tiefgründige Gespräche führen konnte.

… ihr Freunde wurdet.

… wir einfach eine nice Gruppe sind.

… wir zusammen geweint haben.

… wir trinkpäckchen lieben.

 

Wir alle wollten uns heute gar nicht verabschieden, daran sieht man doch, dass man ziemlich zusammengewachsen ist. Es sind denke ich auch die kleinen Rituale, die uns alle fehlen werden und lange im Kopf gespeichert bleiben.

 

Vielen Dank auch an die Teamer, ihr seid klasse und die besten Teamer die YFU überhaupt hat! (Ein großer und kräftiger Applaus dafür.)

 

Jetzt sitze ich im Zug mit dem Ziel …Zuhause. Ich wäre gerne länger geblieben, um die anderen noch besser kennenzulernen. Der Abschied war ziemlich Emotional, denn man weiß nicht ob man sich vor dem Auslandsjahr noch einmal sieht. Auch hier haben viele die ein oder ander Träne verdrückt, imklusive mir.

#trinkpäckchenvbt

#DANKE!

Hej då, Devin

 

Checkt auch nochmal Emil´s und Caro´s Blog aus.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “VBT – Abschied nehmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s