Alles von Anfang an & 100 Tage

Morgen ist die Zahl statt drei stellig nur noch zwei stellig. Es sind jetzt nur noch 100 Tage, bis meine große Reise anfängt. 100 Tage bis zum Abschied, 100 Tage bis sich mein Leben schlagartig ändert, 100 Tage voller Aufregung und 100 Tage in denen man noch so viel machen muss. Aber auch 100 Tage können schnell umgehen.

Den Wunsch ein Jahr ins Ausland zu gehen, hatte ich ja schon seit Mitte 2014, da waren es noch so um die 1080 Tage. Aber da war es auch nur so, dass ich es zwar irgendwie vor habe zu machen, aber es nicht klar war, das ich es doch machen werde. Aber ich denke, dass die meisten es auch gedacht haben, so nach dem Motto: -mach mal und wir sprechen uns in ein bis zwei Jahren wieder. Aus den ein bis zwei Jahren wurde dann doch die Anmeldung bei YFU und die ersten haben es jetzt gemerkt „Der macht das wirklich“.

Es ist was, worauf ich über 3 Jahre ein Ziel hatte und jetzt sind es nur noch 100 Tage.

Mein Plan fing an einem Abend im Mai 2014 an, indem ich vor dem Computer saß und auf der Seite von YFU war. Oben auf der Seite stand „hier eine Broschüre bestellen“ oder so ähnlich. Ich wusste nicht so ganz,, ob ich sie mir bestellen soll oder nicht, also hab ich meine Mutter gefragt. Sie so ganz ohne Hintergedanken „mach doch“. Nach dem Motto -machst du sowieso nicht.

100Tage-Calendar

Zwei Tage später war die Broschüre da. Zudem Zeitpunkt wollte ich eigentlich noch nach Dänemark und nicht nach Schweden. Naja, Länder können sich schnell ändern. Nach einer gewissen Zeit haben dann auch meine Eltern gemerkt, dass ich es ernst meine.

Nun sitze ich hier und es sind nur noch 100 Tage. Man muss ich das mal überlegen…. 100 Tage!

Das Thema Auslandsjahr war am Anfang eigentlich überall wo man war ein Thema. Doch irgendwann wurde nicht mehr viel drüber geredet, aber bei mir war der Traum immer noch da. Ernster wurde es dann wieder Anfang 2016, wo man sich für das Jahr 2017/2018 Anmelden konnte. Schließlich war dann nach der Anmeldung jedem klar „Der macht das! „.

Ja, ich mache es, auch wenn man sich immer mal wieder denkt, warum man das macht und nicht einfach ganz normal hier Zuhause weiter lebt. Es wäre einfacher, viel einfacher, aber auch langweiliger.

Als Familienmensch für ein Jahr weg hört sich schon nicht normal an. Aber was ist heutzutage schon normal?!  -Nichts.

Die meist gestellte Frage ist immer: Schon nervös? Hast du schon eine Gastfamilie?                Die Antworten für beide Fragen sind immer „Nein“. Es ist eine Vorfreude da, aber so richtig nervös bin ich dann bestimmt erst morgen wenn die Zahl zwei stellig ist. Nein jetzt mal im ernst, man freut sich aber so richtig nervös bin ich noch nicht.

Nach drei Jahren des Wartens, sind es heute die letzten 100 Tage hier bis es heißt: Good bye germany and hello sweden.

Auf die letzten 100 Tage.

Hey då, Devin

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles von Anfang an & 100 Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s